Destra Rattenbekämpfung Halle

Mäuse und Rattenbefall sicher und nachhaltig bekämpfen

Die Mäuse- und Rattenbekämpfung in Halle (Saale) durch unseren Fachbetrieb garantiert Ihnen eine schnelle sichere Bekämpfung vor Ort zu günstigen Preisen. Beim Befall von Ratten und Mäusen kommen unsere ausgebildeten Mitarbeiter kurzfristig vor Ort um den Befall und die Bekämpfunsmöglichkeiten einzuschätzen. Unsere Kammerjäger verfügen über ein breites Fachwissen das alle modernen Methoden der Rattenbekämpfung umfasst.

 

.

Die Plage durch Ratten und Mäuse ist nicht zu beschönigen

Hauptsächlich sind es Haus- und Wanderratten, die sich im menschlichen Umfeld zu einer Plage entwickeln. Ratten sind mit einer Körperlänge von bis zu 25 Zentimetern, zuzüglich 22 Zentimeter Schwanzlänge, bedeutend größer als Mäuse.

Ratten übertragen gefährliche Krankheiten wie Ruhr, Typhus, Tuberkulose sowie Cholera beim Menschen; bei Nutztieren die Maul- und Klauenseuche. In der Regel leben Ratten auf Mülldeponien und in Gegenden, wo der Müll neben den Abfalltonnen liegt. Die Nager sind ständig auf der Suche nach Nahrung. Sie nehmen mit allem, sogar mit verfaulten Lebensmitteln, vorlieb. Im landwirtschaftlichen Bereich richten sie immensen Schaden auf den Feldern, hauptsächlich bei der Maisernte an. Neben der pflanzlichen Nahrung sind Ratten auf tierische Proteine angewiesen. Diese erhalten sie, indem sie kleine Haustiere anfallen, töten und als Nahrung verwerten.

Kleiner und bei Weitem weniger gefährlich als Ratten, sind Mäuse, die sich ebenfalls unvorstellbar schnell vermehren. Diese Nagetiere übertragen ebenfalls Krankheiten, wie beispielsweise Tollwut. Keines dieser Tiere und sein Nachwuchs sind im häuslichen Bereich erwünscht. Ratten wie Mäuse suchen für den Nestbau Keller, Dachböden sowie Zwischendecken auf. Sie scheuen nicht davor, ihre Nester hinter Möbeln und Fassadenplatten zu verstecken. Zuerst beziehen Mäuse ihr Quartier im Gebäude, Ratten gesellen sich später hinzu.

Der Schaden durch Ratten ist beträchtlich

Wo sie im Gebäude einen geeigneten Platz finden, bauen beide Spezies ihre Nester. Unter den Bedingungen im Labor zeugt ein Rattenpaar durchschnittlich 1.000 Nachkommen; ein Mäusepaar verdoppelt diese Zahl. Die Hälfte des Nachwuchses überlebt in der freien Natur. Im Gebäude nagen die Eindringlinge Dämmmaterial, Stromleitungen und Unterkonstruktionen sowie alles, was sie finden, an. Sie sind teilweise ursächlich für Kabelbrände, die durch zerstörte oder beschädigte Kabel entstehen. Liegen die Leitungen in Maschinen oder Fahrzeugen, richten Ratten und Mäuse Schäden an, deren Reparatur für den Hausbesitzer teuer ist. Die Rattenbekämpfung Halle lässt den Hausherrn nicht im Stich, sondern entsendet umgehend ein Team für das Bekämpfen der Nager.

Die Nager erfolgreich bekämpfen

Um die Ratten- und Mäuseplage erfolgreich zu beseitigen, wenden sich Privathaushalte und Unternehmen an die professionelle Rattenbekämpfung Halle. Das Team macht sich umgehend auf den Weg, um sich vor Ort einen Überblick zu verschaffen. Die Mitarbeiter der Rattenbekämpfung Halle haben das Ziel, alle Tiere zu entfernen. Nicht vernichtete Tiere bilden eine weitere Population, welche die nächste Plage darstellt. Die Nager vermehren sich in Rekordtempo und unser Team verliert keine Zeit, um sie zu beseitigen.

Für das Bekämpfen von Ratten und Mäusen stehen dem Team mehrere Methoden zur Verfügung. Das Auslegen von Ködern gilt als humanste Art, die Tiere zu beseitigen. Die Mitarbeiter der Rattenbekämpfung Halle nutzen diese Art der Ratten- und Mäusebekämpfung. Präzises Vorbereiten geht den Maßnahmen und deren sorgfältige Durchführung voraus. Zuerst ermitteln die Kammerjäger der Rattenbekämpfung Halle den Befall. Dabei besichtigen sie den befallenen Bereich sowie das angrenzende Umfeld. In diesen Zonen legen sie Köder aus. Dies geschieht solange, bis das Team ausschließlich unberührte Köder vorfindet. Das Nachködern erfolgt nach einem, den Umständen entsprechend festgelegten Zeitraum.

Bevor die Köder zum Einsatz kommen, identifiziert das Team der Rattenbekämpfung Halle die Art der Nager. Aufgrund dieser Informationen erfolgt durch unsere Mitarbeiter die Zusammensetzung der Köder und das Auslegen. Die Mitarbeiter fordern die Hausbewohner zur Mithilfe auf, indem sie Lebensmittel und Abfälle luftdicht verpacken.

Die Rattenköder und ihr Effekt

Das Team der Rattenbekämpfung Halle nutzt sogenannte Fraßköder. Diese Köder sehen die Ratten als Nahrung an, verspeisen sie und verenden. Die Lockspeisen enthalten ein Gift. Bei dem Mittel handelt sich um ein Antikoagulans. Es stört das Gerinnen des Blutes, was die Ratten innerlich verbluten lässt; sie sterben aus Schwäche.

Die Tierschutzrichtlinien sehen dieses Verfahren als eine der humansten Methode der Ratten- und Mäusebekämpfung an. Das Gift benötigt einige Zeit, um zu wirken. Tote Nager in der Nähe von Ködern sind keinesfalls die Regel. Dennoch findet das Team in seltenen Fällen ein totes Tier auf den Schleichwegen, was lebende Ratten abhält, ausgelegte Lockspeisen anzunehmen. Mitarbeiter der Rattenbekämpfung Halle wenden ausschließlich Methoden an, die den Tieren keinen qualvollen Tod bereiten. Sie überprüfen regelmäßig die Orte, an denen sie Köder auslegten. Vor ihrer Arbeit warnt unser Team die Hausbewohner. Diese sind gehalten, keine Köder anzufassen und ihre Haustiere fernzuhalten. Antikoagulans ist ein Wirkstoff, der Menschen und Tieren gesundheitlich schadet.