Destra Bettwanzenbekämpfung in Magdeburg

Erfolgreiche Bekämpfung von Bettwanzen

Sie hegen den Verdacht, von Bettwanzen befallen zu sein? Informieren Sie am besten umgehend die Destra Bettwanzenbekämpfung in Magdeburg! Unser fachlich qualifiziertes Personal schaut sich direkt vor Ort um und gibt Ihnen zahlreiche Tipps, wie Sie künftig Bettwanzen bekämpfen können. Ferner führen wir eine sachgemäße Bekämpfung der Schädlinge bei Ihnen durch.

kontakt_schaedlingsbekaempfung

Die Rückkehr der erfolgreich vergrämt geglaubten Bettwanzen und ihre Gründe

In der heutigen Zeit hat eine Vielzahl von Menschen kaum jemals eine Bettwanze zu Gesicht bekommen. Das ist auch nicht verwunderlich. Immerhin stellten Bettwanzen über zahlreiche Jahre hinweg keine ernst zu nehmende Gefahr mehr dar und galten als fast ausgestorben. Begründet war dies durch einen intensiven Einsatz verschiedener Pestizide. Diese wurden jedoch für den Einsatz im gesamten Raum Deutschland ab 1972 verboten.

Seit rund 13 Jahren ist nun erneut eine extreme Zunahme von Bettwanzenbefällen festzustellen. Die Gründe für die Rückkehr der Bettwanzen in und um Magdeburg liegen einerseits im Verbot des Einsatzes von Pestiziden zur Bettwanzenbekämpfung. Andererseits sind Bettwanzen gegen eine Vielzahl weiterer sich im Einsatz befindlicher Chemikalien zu deren Bekämpfung resistent geworden.

Ein weiterer Aspekt, welcher zur stetigen Verbreitung des Bettwanzenproblems beiträgt, sind häufige Geschäfts- und Urlaubsreisen mit Aufenthalten in Hotels. Aber auch die stark zunehmende Einwanderung von Menschen aus ärmeren Ländern birgt Gefahr des Einschleppens von Bettwanzen. Nicht zuletzt tragen der internationale Warenwirtschaftsverkehr sowie der Wechsel von Hausrat, insbesondere der Erwerb von Möbeln auf dem Secondhand Markt zur Förderung der Ausbreitung von Bettwanzen bei.

 

Erkennungsmerkmale für Bettwanzen

Wenn sie morgens erwachen und an ihrem Körper rote Stiche oder kleine Bisswunden auf der Haut entdecken, kann dies ein erstes Anzeichen für einen Bettwanzenbefall sein. Um auf die typischen Symptome für Bettwanzen aufmerksam zu werden, ist eine gründliche Untersuchung des Schlafzimmers vonnöten. Hierzu benötigen Sie eine Lupe und Taschenlampe, denn mit bloßem Auge sind die Plagegeister kaum zu erkennen. Ferner sollten Sie häufige Brutplätze und Verstecke der Parasiten auf einen Besatz genauestens überprüfen.

Bettwanzen treffen in der Regel selten beim ersten Stich die Blutgefäße des Menschen. Daher zeigen sich die Stiche häufig in Form von Reihen. Bisse von Bettwanzen weisen Unterschiede zu solchen von Hunde- und Katzenflöhen oder Läusen auf. Im Großen und Ganzen sind vorwiegend sämtliche nicht von Kleidung bedeckte Körperteile wie Gesicht, Hals, Nacken, Schulter, Arme, Beine und Füße betroffen. Der Biss von Bettwanzen kann verschiedene Wirkungen haben und ist dabei stets abhängig von der Empfindlichkeit des betroffenen Menschen. Zeigt eine gestochene Person kaum eine Reaktion und relativ wenige Menschen sogar gar keine, so können wiederum andere Personen mit starken Schwellungen auf den Stich reagieren.

Im Allgemeinen treffen die Bisse oder Stiche von Bettwanzen eines der Blutgefäße beim Menschen. Daraus resultiert ein Blutaustritt. Dieses saugen die Schädlinge auf. Im Verlaufe dieses Vorganges kommt es, bedingt durch die eingetretene Verzögerung der Blutgerinnung, zu Blutflecken auf Ihrer Bett- und Nachtwäsche. Jedoch sollten Sie hierbei beachten, dass Blutflecken auch eine andere Ursache haben können und nicht unweigerlich der endgültige Beweis für einen Stich oder Biss durch eine Bettwanze sein müssen. Beobachten Sie allerdings weitere zutreffende Symptome, müssen Sie davon ausgehen.

Eines dieser Indizien können Kotspuren von Bettwanzen sein. Diese erkennen Sie an ihrer schwarzen Färbung. Sichtbar werden Kotspuren dieser Schädlinge auf deren Laufwegen, in ihren Verstecken sowie während des Saugvorganges auf Ihrer Haut. Dabei weisen die Kotpartikel im Großen und Ganzen Größenordnungen zwischen einem halben bis einem ganzen Millimeter auf. Größere Kotansammlungen können Sie leicht in unmittelbarer Nähe von den Verstecken dieser Lästlinge finden. Diese befinden sich in der Regel am Bettrahmen, an Matratzen oder auch hinter Tapetenverkleidungen.

 

Nicht selten können Sie auch Häutungsrückstände von Bettwanzen auffinden, da diese Tiere während ihrer Entwicklungsphasen fünf Larvenstadien durchlaufen. In jedem dieser Stadien findet eine erneute Häutung statt. Diese Häute können Sie vornehmlich in direkter Nähe der Bettwanzennester entdecken. Erkennbar sind sie an ihrer extremen Leichtigkeit und runden Form. Farblich erscheinen sie nahezu durchsichtig.

Ein weiteres Erkennungsmerkmal für einen Bettwanzenbefall besteht in einem süßlich-widerlichen Geruch. Dieser tritt in der Hauptsache dann in den Vordergrund, wenn Sie von einem sehr starken Befall betroffen sind. Bettwanzen sind im Besitz von so genannten Stinkdrüsen, aus denen an Öl erinnerndes Sekret austritt. Dieses findet einerseits zur Fortpflanzung und andererseits zur Abwehr von Feinden seinen Einsatz.

Die erfolgreiche Bettwanzenbekämpfung in Magdeburg durch den Fachmann

Das Bekämpfen von Bettwanzen sollten Sie stets dem Spezialisten überlassen. Einfache Hausmittel zeigen hier keine langfristige Wirkung. Haben Sie einen Bettwanzenbefall bei sich festgestellt oder vermuten Sie einen derartigen Befall, zögern Sie nicht und informieren Sie die Destra Bettwanzenbekämpfung in Magdeburg. Unsere Experten bekämpfen Bettwanzen nachhaltig und garantieren Ihnen eine professionelle Problemlösung.